Der Wert der Ehrlichkeit

Ehrlichkeit ist eine Grundvoraussetzung für Freiheit. Wer nicht ehrlich zu sich selbst ist, wird stets den falschen Zielen nachjagen. Wer nicht ehrlich zu anderen ist, kann seinen rechten Platz in der Welt nicht finden.

Die Wahrheit ist manchmal unbequem heißt es. Aber beim Thema Wahrheit scheiden sich die Geister. Gibt es die eine Wahrheit. Oder ist Wahrheit immer eine Frage des Standpunkts? Darum verzichte ich lieber auf den Begriff Wahrheit.

Also sage ich: Ehrlich zu sein ist manchmal unbequem. Es gibt nur die eine Ehrlichkeit. Wenn man seine wahren Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringt. Nicht alles muss man offen legen. Aber man darf nicht durch Auslassungen verschleiern, oder durch zu kleine Häppchen einen falschen Eindruck erwecken. Das ist nicht ehrlich. Aber zu sagen, was man wirklich denkt oder fühlt, ohne sich selbst und anderen etwas vorzumachen, das ist Ehrlichkeit.

Bevor man etwas verschleiert, oder nur leicht verdreht, sollte man lieber gar nichts sagen. Denn ein Schweigen ist ehrlicher, als eine noch so kleine Verdrehung des Echten.

Nun stoßen wir mir unserer Ehrlichkeit anderen vor den Kopf. Wir verbauen uns selbst Wege. Wir bringen uns vielleicht um einen finanziellen Vorteil. Wir rufen Auseinandersetzungen hervor. Auf den ersten Blick überwiegt manchmal der Nachteil.

Aber auch in solchen Fällen gewinnen wir. Offenheit und Ehrlichkeit macht uns wahrhaftig. Wir können voll hinter dem stehen was wir sagen. Wir brauchen keine Ausreden finden. Wir stolpern nicht von einer Lüge in die nächste. Wir bringen uns nicht in eine moralische Zwangslage. Wir befreien uns von Fesseln, die uns durch äußere Erwartungshaltungen angelegt werden.

Es mag dazu kommen, dass wir durch unsere Ehrlichkeit einen Freund oder unsere Arbeit verlieren. Aber manchmal ist es wohl besser so. Lieber etwas aufgeben, dass nicht mit unserem Wesen vereinbar ist, als jahrelang eine Lüge zu leben, die innerlich an uns nagt, selbst wenn wir es nicht merken. Mag uns auch der äußere Verlust schmerzen, so ist er doch leichter zu tragen, als etwas, dass uns auf Dauer von innen schädigt.

In Wirklichkeit tut Ehrlichkeit aber gar nicht so oft weh. Mir hat dir Ehrlichkeit gezeigt, dass die Menschen besser sein können, als sie auf den ersten Blick wirken. Wenn sie Ehrlichkeit erfahren, werden die meisten auf einmal offener, sogar sanftmütiger, als sie im Alltag sonst auftreten.

Ehrlichkeit hat mir so manche Tür geöffnet. Ehrlichkeit hat meine Probleme schneller gelöst, als ich es beim langen Grübeln für möglich gehalten hätte. Ehrlichkeit befreit – von Zwängen, von Zweifeln, und manchmal eben auch von Leuten, die kein Verständnis für uns haben.

Bin ich zu 100% ehrlich? Leider nicht. Noch nicht! Ich arbeite an mir, täglich. Aber hin und wieder verfalle auch ich auf den vermeintlich bequemeren Weg, wo man Dinge beschönigt, verschleiert oder verschweigt. Das mir das nicht gut bekommt, habe ich aber immerhin schon gemerkt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s